„Meine Welt ist eine Welt voller Bewegung.


Wir, die SportKita Glückskind, ermöglichen jedem Kind, in seinem eigenen Tempo zu lernen, sich zu entwickeln und sich über Bewegung, die Umgebung mit allen Sinnen zu erschließen. Diese wertvollen und individuellen Bildungsprozesse, finden in einer liebevoll gestalteten vorbereiteten Umgebung statt. Unser Tagesablauf beruht auf den Erkenntnissen der Kleinkind-/Elementarpädagogik und richtet sich nach den Bedürfnissen und Themen der Kinder.

Unsere pädagogischen Schwerpunkte

 

Schwerpunkt unserer pädagogischen Arbeit ist die Bewegungserziehung und die Montessori Pädagogik, ergänzt durch die tiergestützte Pädagogik. Ab 1. Juli 2019 arbeiten wir nach dem Immersionsprinzip mit unseren Kindern bilingual (Deutsch/Englisch).

 

Basis unserer täglichen Arbeit mit den Kindern ist eine wertschätzende Beziehungsgestaltung. Ebenso bauen wir auf eine vertraute und offene Erziehungs- und Bildungspartnerschaft mit Ihnen. Dazu ermöglichen wir Ihnen eine optimale Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch die längeren Öffnungszeiten.

Bilingualität nach dem Immersionsprinzip

 

Die Sportkita Glückskind arbeitet nach dem Immersionsprinzip: Unsere Kinder (0-6 Jahre) kommen täglich durch unsere pädagogisch ausgebildete Native-Speakerin mit der englischen Sprache in Kontakt.

 

Die englischsprechende Pädagogin Ihres Kindes bietet die gleichen Aktivitäten und Lerninhalte, die unsere deutschsprechenden KollegInnen anbieten und spricht dabei ausschließlich Englisch. Auf diese Art und Weise erfährt Ihr Kind nicht nur die pädagogischen Inhalte der Aktivitäten, sondern lernt gleichzeitig auch Englisch. Die meisten Kinder sind bereits nach kurzer Zeit an den Umgang mit einer zweiten Sprache gewöhnt.

 

Bis zu dem Alter von 4 Jahren lernen Kinder eine zweite Sprache mit den gleichen Teilen des Gehirns, mit welchem sie auch die eigentliche Muttersprache erlernen. Je früher ein Kind also mit einer Fremdsprache in Kontakt kommt, desto besser können sie diese lernen. Zu den Vorteilen aus dem frühen Lernen einer zweiten Sprache gehören bessere Problemlösungsfähigkeiten, eine höhere Kreativität und ein besseres Verständnis für komplexe Sachverhalte. Die frühe Mehrsprachigkeit führt außerdem zu einem höheren Selbstvertrauen unserer Kinder und stärkt das Bewusstsein für andere Kulturen.

 

 


„Hilf mir es selbst zu tun.

Zeig mir wie es geht. Tu es nicht für mich.

Ich kann und will es allein tun.

Hab Geduld meine Wege zu begreifen.

Sie sind vielleicht länger, vielleicht brauche ich mehr Zeit,
weil ich mehrere Versuche machen will.

Mute mir auch Fehler zu, denn aus ihnen kann ich lernen.“

Maria Montessori


Die Philosophie

Als erfahrene Herzblutpädagogin und mit ihren Weiterbildungen im Bereich Bewegung, Gesundheit und Management eröffnete Frau Hoffmann im August 2017 ihre erste Krippe in München und verwirklichte so ihren langersehnten Traum.

 

"Während meiner Kindheit konnte ich die verschiedensten Sportarten kennenlernen und ausprobieren. Durch meinen

"bewegten Alltag" habe ich die Leidenschaft zur Bewegung entdeckt. Diese Leidenschaft und Begeisterung für Bewegung möchte ich den Kindern weitergeben. Neben dieser Begeisterung sehe ich Bewegung als wichtigen

Bestandteil der kindlichen Entwicklung."

 

Trägerin und Gründerin: Nicole Hoffmann